William Fitzsimmons: They call him Sympath.

Darf ich vorstellen? Das ist William. Und er ist der sympathischste Mensch der Welt. Seine früheren Alben als traurig zu bezeichnen ist mehr als untertrieben. Eigentlich erwartet man, dass am Eingang nicht Ohrstöpsel verteilt werden sondern Rasierklingen. Doch jeder der schon einmal auf einem William Fitzsimmons Konzert war, weiß das der aus Pittsburgh stammende Musiker ein sehr sympathischer und lustiger Geselle ist. Zugegeben teilweise ein sehr schwarzer trockener Humor, aber das ist ja Geschmackssache. Keine Geschmackssache ist allerdings seine Musik. Wunderschöne kleine Songs, teilweise rein akustisch. Zum Reinlegen quasi. Was macht sympathische Menschen noch sympathischer? Richtig! Ein Bart! Und davon hat der Willi wirklich reichlich. Gut es macht neidisch, aber man muss auch jönne könne.

Hier 2x Foto und 1x Video als ich ihn am 15.12.2011 in Erlangen gesehen habe.

 

Ein Gedanke zu „William Fitzsimmons: They call him Sympath.

  1. Pingback: Olli Schulz: Und dann schlägt dein Herz und die Nase läuft. | Aus der_vogel Perspektive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.